Biographie

Die gebürtige Wienerin, Jahrgang 1983, studierte an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien. Derzeit wird sie von Christa Ludwig und Elisabeth Wilke unterrichtet. Die Mezzosopranistin ist Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe, zuletzt der Competizione dell’Opera 2008 in Dresden. Von 2005 bis 2006 war sie Mitglied des Jungen Ensemble der Semperoper Dresden.

Von 2006 bis 2012 war sie festes Ensemblemitglied der Semperoper, wo sie u.a. als Cherubino (Mozart „Le nozze di Figaro“), Hänsel (Humperdinck „Hänsel und Gretel“), Valencienne (Lehár „Die lustige Witwe“) und Dorabella (Mozart „Così fan tutte“) zu sehen war. 2008 debütierte sie bei den Salzburger Festspielen als 2. Waldnymphe in Dvořáks „Rusalka«“, es folgte ihr Rollendebüt als Octavian (Strauss „Der Rosenkavalier“) in Kiel. Weiters führten sie Gastspiele als Rosina (Rossini „Il barbiere di Siviglia“) ans Theater Bremen, Octavian an die Deutsche Oper Berlin, Marguerite (Berlioz „La damnation de Faust“) zum Wiener Musikverein, Cherubino an die Staatsoper Unter den Linden Berlin sowie erneut zu den Salzburger Festspielen, wo sie zur Eröffnung in Mozarts c-Moll-Messe und als 3. Magd in Strauss‘ „Elektra“ zu hören war.

 In der Spielzeit 2010/11 gab sie an der Semperoper ihre Rollendebüts als Sesto Pompeo (Händel „Giulio Cesare in Egitto“), Dido (Purcell „Dido and Aeneas“) und Smeton (Donizetti „Anna Bolena“).

Sie war in der Spielzeit 2013/14 an der Staatsoper Berlin als Ramiro (Mozart, „La Finta Giardiniera) in einer Neuproduktion von Hans Neuenfels, sowie als Rosina zu sehen. Es folgte ihr Debüt an der Hamburgischen Staatsoper, als Zerlina unter der musikalischen Leitung von Stefan Soltesz. Im Mai 2014 gab sie ihr Rollendebüt als Komponist in Strauss’ »Ariadne auf Naxos« an der Oper Kiel.

Sie war im April 2015 erneut zu Gast an der Staatsoper Berlin, in der Rolle des Heswin (Telemann, „Emma und Eginhard“) unter der musikalischen Leitung von René Jacobs. Im Mai 2015 übernahm sie die Partie des Rosenkavaliers am Tokyo New National Theatre. 
Im November 2016 war sie in Beethovens „Missa Solemnis“ in Stuttgart zu hören, sowie als Annio (Mozart, „La Clemnza di Tito“) an der Staatsoper Hannover.
In der kommenden Spielzeit wird sie erneut am New National Theatre Tokyo zu hören sein, in der Rolle des Orlofsky.